Posts Tagged ‘Sterbehilfe’

Recht auf würdigen Abschied

24. August 2015

sueddeutsche.de hatte neulich einen interessanten Beitrag zum Thema Sterbehilfe – von Manfred Alberti (66), der bis zu seiner Pensionierung 35 Jahre lang Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Wuppertal-Sonnborn war.

Die Debatte um Sterbehilfe konzentriert sich bisher auf Menschen, die sterbenskrank sind, aber bei vollem Bewusstsein selbst entscheiden können, ob sie ihrem Leben ein Ende setzen und dazu Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Nirgendwo werden jene häufig sehr alten Menschen erwähnt, die fast ohne Bewusstsein monate- oder jahrelang in ihrem Bett liegen, kaum noch Äußerungen von sich geben können, aber durch künstliche Ernährung, Herzschrittmacher oder Medikamente am Leben erhalten werden. Da sie keine Patientenverfügung unterzeichnet und keine Kinder oder Betreuer bevollmächtigt haben, die über einen Behandlungsabbruch entscheiden könnten, werden sie am Leben erhalten, solange nicht eine zusätzliche Erkrankung ihrem Leben ein Ende setzt.

Weiterlesen: Recht auf würdigen Abschied

Danke an Tammox für den Hinweis.

Ankündigung: Folge 32 (28. September 2014)

22. September 2014

Ankündigung der hier auf dem Blog bereits angekündigten Themen.

Und ein ganz, ganz wichtiger Anruf …

Die Live-Aufzeichung des Podcasts könnt Ihr wie immer bei Mixlr verfolgen.

„Gebt uns die Sterbenden!“: Kirche, Politik und Sterbehilfe (Themenvorschlag)

14. September 2014

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die aktive Sterbehilfe. Die Kirchen (und ihr Lobbyist, der ehem. Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio) und die Kanzlerin hingegen wollen die strafrechtlichen Regelungen verschärfen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx, dazu im FAZ-Interview:

Zusammen mit vielen anderen in unserer Gesellschaft müssen die Kirchen sagen: Gebt uns die Sterbenden, denn wir sind ganz besonders für die Leidenden und Sterbenden da. Wir kümmern uns. Wir tun alles, was in unserer Macht steht, dafür, dass Menschen nicht allein und mit Schmerzen sterben. Das ist unsere Botschaft. Und das sollte auch unser Angebot sein.

Mehr dazu:

Reformpläne der Regierung: Gegner eines Sterbehilfe-Verbots formieren sich

Kubicki: Mein Bruder wünschte sich den Tod, doch ich musste ihn leiden lassen

Di Fabio warnt vor Sterbehilfe

Österreichische Diakonie ist GEGEN ein Verbot der Tötung auf Verlangen in der Verfassung

Stellungnahme der DGHS zum Experten-Gesetzentwurf

Debatte über die Sterbehilfe

Katholische Kirche lehnt Sterbehilfe deutlich ab