Posts Tagged ‘Papst Johannes Paul II.’

110.3 Die Schwindel-Wunder des Padre Pio

28. Februar 2022

Einer der wichtigsten christlichen Heiligen der Neuzeit ist Padre Pio. Bekannt wurde er durch seine Stigmata. Darunter versteht man blutende Wunden an Händen und Füßen, die an die Kreuzigung von Jesus erinnern sollen. Ein Wunder! Oder nur ein plumper Betrug? Ketzer Viktor erzählt uns die spannende Geschichte des Padre Pio und wie er die italienischen Gläubigen und die letzten drei Päpste an der Nase herumführte.

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Folge 27: Mauergebetsspecht, Homomissbrauch, Doppelpapstheiligsprechung, Zukunftsgottesbeweis, Trierbistumsfinanzschwindeleien, Dachschadenhimmelaufblick

15. Mai 2014

Aufgenommen am 11.05.2014 mit Christian, Matthias, Nicolas und erstmals Philippe.

Der Podcast hier abonniert werden, die Folge kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Themen:

  • Mit Gebeten statt Trompeten: Margot Käßmann meint, Gebete hätten 1989 die Mauer zu Fall gebracht (00’00’’)
  • Der Weihbischof, der auf die Wahrheit scheißt: Andreas Laun meint, die Gefahr des sexuellen Missbrauchs sei bei homosexuellen Menschen höher als bei Heterosexuellen (00’30“)
  • Wenn man vom Teufel spricht: Exorzistentagung in Rom (38’20“)
  • Vier Päpste für ein Halleluja: Die Heiligsprechung von Johannes Paul II. und Johannes XXIII. (46’47“)
  • Nachschlag: Die Zukunft als Gottesbeweis, Tomáš Halík (57’37“)
  • Transparenzoffensive: Geschäftsbericht des Bistums Trier (1h11’03“)
  • Karlheinz Deschner: „Je größer der Dachschaden, desto freier der Aufblick zum Himmel.“(1h15’02“)

Minutenprotokoll und Linkhalde