Posts Tagged ‘Bayern’

79.2 Verbot religiöser Symbole in Bayern (für Richter und Staatsanwälte in Verhandlungen)

12. April 2019

Laptop und Lederhose ja, Kreuz, Kopftuch und Kippa nein: In einer Entscheidung vom 14. März 2019 bestätigte der Bayerische Verfassungsgerichtshof das Verbot für Richter, Staatsanwälte und Landesanwälte, in Verhandlungen religiös oder weltanschaulich geprägte Symbole oder Kleidungsstücke zu tragen. — Es versteht sich von selbst, dass es in dem betreffenden Fall nicht um ein Kreuz oder eine Kippa ging, sondern um ein Kopftuch.

Aufgenommen am 31.03.2019 mit Christian und Jan.

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Ein Live-Mitschnitt von Folge 79 ist unter http://mixlr.com/ketzerpodcast/showreel/ verfügbar. Oder hier.

79. Ketzerpodcast am 31. März 2019

30. März 2019

Im Märzen der Ketzer die Göttlein beschimpft. Er spricht und er lästert den Bischof im Amt… Ab morgen, 31.03.2019, 10 Uhr (Sommerzeit) ketzern wir wieder über folgendes:

  1. Säkularisierung in Bayern
  2. Säkularisierung in der SPD
  3. Lesestunt: Stephen Fry „Mythos“
  4. Lesestunt: Ursula Janßen „Die drei Betrüger“

Wie immer könnt Ihr den Podcast ab 10 Uhr bei http://www.mixlr.com/ketzerpodcast live mitverfolgen und kommentieren.

76.6 Bayerische Landeskirche schafft das besondere Kirchgeld ab

18. Januar 2019

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat das “besondere Kirchgeld in glaubensverschiedener Ehe” mit Wirkung zum 1. Januar 2018 abgeschafft. Im Ketzer-Nachschlag: Ohne großes Aufheben davon zu machen, hatte Anfang 2018 bereits das Erzbistum Köln das besondere Kirchgeld abgeschafft. Außerdem will auch der HVD Nordrhein-Westfalen seine Mitgliedsbeiträge als Verbandsteuer einziehen, was dessen Mitglieder vor dem besonderen Kirchgeld schützen würde.

Aufgenommen am 23.12.2018 mit Matthias, Nico und Neuketzer Jan.

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Ein Live-Mitschnitt von Folge 76 ist unter http://mixlr.com/ketzerpodcast/showreel/ verfügbar. Oder hier.

68.1 “Christenverfolgung” in Deutschland: Ein Blick auf die Kriminalstatistik 2016/2017

2. März 2018

Ein Blick auf die Statistik zu Hasskriminalität (unten verlinkt) zeigt, dass die Christen die am zweitwenigsten “verfolgte” Gruppe dort darstellen – vor Behinderten, aber mit großem Abstand hinter Muslimen und Juden.

(Aufgenommen am 11.02.2018 mit Matthias, Christian, Nico und Philippe.)

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Ein Live-Mitschnitt von Folge 68 ist unter http://mixlr.com/ketzerpodcast/showreel/ verfügbar. Oder hier.

Hier noch die Auskunft des Bundeskriminalamts (herzlichen Dank!) zu den Statistiken, inklusive der Links:

Sehr geehrter Herr Krause,

mit Wirkung vom 01.01.2017 wurde im Themenfeldkatalog des Kriminalpolizeilichen Meldedienstes „Politisch motivierte Kriminalität“ (KPMD-PMK) das Themenfeld „Christenfeindlich“ eingeführt, um Straftaten mit einer christenfeindlichen Motivation trennscharf abbilden zu können.

Da die Fallzahlen noch vorläufig sind und aufgrund von Neu-, Nachtrags- und Ergänzungsmeldungen Veränderungen unterliegen können, kann ich Ihnen hierzu jedoch keine Auswertung zur Verfügung stellen. Die Medien berufen sich auf die Bundestagsdrucksache 19/151 vom 01.12.2017: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/001/1900151.pdf  Unter Nr. 25 auf Seite 17 finden Sie die Antwort auf eine Schriftliche Frage der AfD.

Die aktuellen Zahlen zu islamfeindlichen Straftaten finden Sie in der Bundestagsdrucksache 19/148 für das 3. Quartal 2017:

http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/bt?rp=http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/searchProcedures/simple_search.do?nummer=19/148%26method=Suchen%26wahlperiode=%26herausgeber=BT

Zudem stellt das Bundesministerium des Innern mit der Veröffentlichung der jeweiligen PMK-Jahresfallzahlen auf seiner Homepage unter https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2017/04/pks-und-pmk-2016.html Daten zur PMK, insbesondere zur Hasskriminalität, zur Verfügung, darunter auch eine Fallzahlenaufstellung antisemitischer Straftaten (S. 3 des Dokumentes „Entwicklung der Hasskriminalität 2001-2016“).

Freundliche Grüße

Bundeskriminalamt
Pressestelle