About

This is an example of a WordPress page, you could edit this to put information about yourself or your site so readers know where you are coming from. You can create as many pages like this one or sub-pages as you like and manage all of your content inside of WordPress.

Eine Antwort to “About”

  1. ehemaliges Heimkind Says:

    Es haben sich auch Nonnen an kleinen Jungs vergriffen
    Es geht auch nicht nur um sexuelle Übergriffe

    Es geht vor allem um systematische Misshandlung von Schutzbefohlenen

    Man wurde als kleiner Junge im zarten Alter von 7 Jahren mit den Fäusten oder dem Knie in den Magen gerammt und wenn man dann zu Bodenging, dann ging das mit den Füssen weiter bis man daß Bewusstsein verlor; ein anderer die Schwester ablenkte oder diese selber ausser Atem kam.
    Das man dann auch schonmal in das Schwesternzimmer alleine musste, dort dann die Hose runterlassen musste…danach habe ich Fimriss….ist eher noch eine Randerscheinung.
    Das Hauptproblem sehe ich in der systematischen zerstörung des eigenen Ichs, der, im wahrsten Sinne des Wortes, „eingebäuten“ katholischen Glaubenslehre der 7 Todsünden und der Urschuld, für die man als kleiner Junge tagtäglich zu büssen hatte.
    Jede menschliche Regung war eine nicht wieder gutzumachende Todsünde; ob man nieste, sich über ein selbstgemaltes Bild freute oder was auch immer.
    Daß man dann auch 1x die Woche sich im Bad splitterfasernackt an der Wand der Reihe nach aufstellen musste und die Schwester dann alle der Reihe nach verprügelte (Fausthiebe in den Magen; Futritte in den Magen) und dabei so seltsam angestrengt keuchte (dachte ich damals) ist das eigentlich perverse an der ganzen katholischen doppelmoral.

    Ich war mit Ursünde behaftet; mein ganzes Handeln war grudnsätzlich immer eine schwere todsünde und es war (in den Augen der Kirche) gerecht daß ich bestraft wude..
    Dafür will ich heute weder eine Entschuldigung hören oder gar die unheilvollen Worte: Wir sollen den Tätern vergeben
    wenn auf der anderen Seite gemauert wird; abgelenkt von der Moralischen Verantwortung (es sei ein geselschaftliches Problem der damaligen zeit…) und Leute weiterhin massiv angegriffen werden die das in der Öffentlichkeit erzählen was sie erlebt hatten.

    Über die Probleme und Handicaps die ein Betroffnerer der „damaligen gesellschaftlichen Probleme“ heute massiv leidet, mit sich herumtragen muß etc. wird geschwiegen (es läge alles in der Vergangenheit)

    Vergangenheit sind Dinge die Vergangen sind.
    Gegenwart ist was gerade stattfindet.
    Gegenwart für mich als Betroffener ist daß ich keine Bindung mit einer Frau eingehen kann
    Gegenwart ist daß ich massivste Schuldgefühle bekomme wenn ich versuche mir etas schönes zu kaufen (es geht nicht)
    Gegenwart sind massive Schlafstörungen seit 40 Jahren
    Gegenwart sidn immer noch Essstörungen
    Gegenwart sidn Panikattacken und ständige Angst
    …das lässt sich noch beliebig fortführen..

    Damals hatte mich die Kirche eingeschüchtert bis ich nicht mehr denken konnte.

    Heute droht sie immer noch ihrenOpfern.

    Als Betroffener will ich niemals den Besuch eines Katholischen was-auch-immer bei mir erleben, wenn es mir gelingt endlich Zeugen aufzutreiben und gengen die damaligen Täter (die noch heute leben) Anzeige zu erstatten.

    Insofern sind die „Leitlinien zum Umgang bei Missbrauch“ der dbk aus dem Jahre 2002 aussschließlich gegen die Opfer gerichtet.

    Erst eingeschüchtert (was jeder padophile Täter als erstes macht bevor er sich an seinem Opfer vergeht)
    Dann wird der Täter durch die eigene Organisation befragt im Beisein eines Juristen, und dann ziehen die Täter oder deren Organisation zu dem traumatisierten Opfer.(udn dessen Eltern bei minderjährigen)…
    Alleine dies gehört in das psychologische Gruselkabinett, bzw, hat nur den Erfolg weiterer Einschüchterung….

    Ich höre jetzt besser auf

    Ein Betroffener; ehemaliges Heimkind, welches die katholische Glaubenslehre vor 40 Jahren kennen lernen durfte…….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: