82.7 Paulus, der Apostel Christi (2018) – Filmbesprechung

by

FILMWARNUNG: Gehen Sie weiter, in “Paulus, der Apostel Christi” gibt es nichts zu sehen! Lest lieber die Apostelgeschichte, da habt Ihr mehr von …

Aufgenommen am 04.08.2019 mit Matthias, Christian, Nico und Jan.

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Ein Live-Mitschnitt der kompletten Folge 82 ist unter http://mixlr.com/ketzerpodcast/showreel/ verfügbar. Oder hier.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “82.7 Paulus, der Apostel Christi (2018) – Filmbesprechung”

  1. andyk Says:

    Disclaimer: Ich bin Christ. Man kann jetzt natürlich den folgenden Kommentar unter diesem Vorzeichen lesen oder aber versuchen die Argumente zu hören: Recht gebe ich euch (weil ich dazu eben auch einiges gelesen habe), dass die Verfolgungen der Christen im römischen Reich weit weniger drastisch und dramatisch abgelaufen sind als überliefert. Aber mein Problem und meine Kritik ist, dass ihr die Meinung transportiert: römische Geschichtsschreibung ist an sich zuverlässig, nur bei den Christen haperts. Sorry, dass ist das unreflektierteste, was ich in solchen Diskussionen seit langem gehört habe. Volle Zustimmung, dass christliche Zeugnisse religiöse Interessen verfolgen, Dinge aus einer speziellen Weltsicht formulieren, falsches gerade biegen. Aber mit der gleichen Einstellung muss ich doch auch an „historische“ Quellen rangehen. Der römische Senator, der die letzten Jahre der Geschichte zusammenfasst hat doch genau so Interessen und eine Weltsicht, wie der christliche Autor. Wer meint, es gäbe in der Geschichtswissenschaft sowas wie objektive Quellen, ist im historischen Diskurs einige Jahre zurück. Das zeigt sich z.B. dass die senatorischen Quellen über Kaiser sich maßgeblich danach richten, ob die Kaiser Senat-freundlich waren oder nicht und so Kaiser wie Nero eben ziemlich schlecht wegkommen, obwohl sie vielleicht gar nicht so übel waren. Nicht nur Christen blicken mit ner Brille auf die Welt,sondern alle! Da bitte nicht mit unterschiedlichen Maßstäben messen!

    • Skydaddy Says:

      OK – aber haben wir denn irgendwo was gesagt, wofür wir uns felsenfest auf einen römischen Autor berufen müssten? Man kann ja darauf hinweisen, dass die christlichen Quellen unzuverlässig sind, ohne damit gleich die nichtchristlichen für zuverlässig zu erklären.

      • Andyk Says:

        Ja. Genau darum ging es mir aber: hier wird so getan als wären artikel Quellen zuverlässig es sei denn Christen hätten drin rumgepfuscht. Das ist Quatsch. Dass aber die biblischen und anderen christliche Quellen eine kritisch zu befragende historische aussagekraft haben, stimme ich völlig drin über ein.

Schreibe eine Antwort zu Skydaddy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: