54.3 Brauchen wir Gott zur Erklärung der Existenz der Welt und des Menschens?

by

Hausaufgabenhilfe für den Religionsunterricht: Die Ketzer besprechen einen Schulbuchtext, in dem sich der Theologe Hans Kessler mit Zielrichtung und Grenzen der naturwissenschaftlichen Welterklärung und dem Thema Urknall vs. Schöpfung auseinandersetzt.

(Aufgenommen am 06.11.2016 mit Matthias, Christian, Nico und Philippe.)

Der Podcast kann hier abonniert werden, der Beitrag kann hier heruntergeladen oder direkt angehört werden:

Ein Live-Mitschnitt der kompletten Folge 54 ist unter http://mixlr.com/ketzerpodcast/showreel/ verfügbar. Oder hier.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “54.3 Brauchen wir Gott zur Erklärung der Existenz der Welt und des Menschens?”

  1. user unknown Says:

    4:30 Die Naturkonstanten haben sich so eingependelt, dass menschliches Leben möglich wurde.

    Wusste gar nicht, dass die Naturkonstanten gependelt haben. Welche Physiker sagen sowas?

    Und der fragile Pfad der Evolution, der höchst zufällig zum Menschen geführt hat.

    Sowas kann man ja nur sagen, wenn man davon ausgeht, dass sich der Mensch hat entwickeln müssen – ob mit oder ohne Gott, aber dass er sich ohne Gott eben auch hätte entwickeln müssen, und dass nicht ein Kometeneinschlag mehr oder weniger die Evolution nicht auf einen ganz anderen Pfad hätte führen können, so dass wir dann nicht dasäßen um über unser rätselhaftes Dasein nachzusinnen.

    Er postuliert die Notwendigkeit des Menschen und erwartet offenbar, dass die Wissenschaft sein komisches Postulat erklärt. Dass ein säkularer Mensch seine Existenz nicht als Notwendigkeit begreifen muss, diese Idee ist ihm wohl so fremd, dass er sie gar nicht in seinen Kopf bekommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: