Folge 14: Der Sputnic-Schock

by

Mit Gastketzer Sputnic aus dem Blasphemieblog diskutieren Matthias, Sigrid und Peter über das christliche Menschenbild, Präimplantationsdiagnistik (PID), die Wiederauferstehung des Blasphemieblogs (Atheist Media Blog), wie man mit Christen diskutieren sollte, Kruzifixe und Drohbriefe in der Schweiz, ob man die Bibel verbieten sollte und den Kirchenaustritt. (1 Stunde 20 Minuten)

Die Folge kann hier direkt angehört werden:

Der Podcast kann hier abonniert werden.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

15 Antworten to “Folge 14: Der Sputnic-Schock”

  1. Sputnic Says:

    So gefällt mir das, ich gebe ein paar Piepser ab, alle sind schockiert und bemühen sich um mehr Bildung 😀

  2. Sideboard Says:

    Klasse, endlich gibt’s mal wieder etwas. 31.10.? Hm, schon etwas angestaubt, aber besser als nichts. 🙂

    Bitte macht weiter!
    *folgelad*

    • Skydaddy Says:

      Wir haben schon eine Folge aus dem Dezember in der Pipeline.

      Da Gottes Mühlen bekanntermaßen sehr langsam mahlen, ist das Material durchaus von bleibendem Wert.

      Leider ist bisher unser Bearbeitungsprozess der Aufnahmen extrem zeitaufwendig. Jeder nimmt seinen eigenen Ton auf, das ganze muss dann synchronisiert und von Nebengeräuschen gereinigt werden. Wenn wir gleichzeitig reden, muss das auseinander gezogen werden. Wenn die Dskussion abgleitet, muss das so gekürzt werden, dass man es möglichst nicht merkt und die Aussagen alle noch stimmig sind. Schließlich wird dann noch Gestammel, Ähs und Schmatzen beseitigt, so gut es geht.

      Vielen Dank für Eure Geduld.

      • ichglaubsnicht Says:

        Das ist in der Tat aufwendig. Für Webradio funktioniert das mit der Open-Source-Software Mumble eigentlich ganz gut, da kann man auch zentral direkt für jeden Nutzer in der Konferenz eine separate Tonspur aufnehmen. Durch den CELT-Codec ist zudem die Audioqualität ganz ordentlich (meist geben die Mikrofone sowieso nicht mehr her).

  3. Gantenbein Says:

    Das Ergebnis eurer aufwändigen Produktion rechtfertigt die Wartezeit. Danke dafür!

  4. raskalnikow Says:

    Die Ausführungen zur binären Ethik haben mir sehr gefallen. Fand ich sehr einleuchtend: Weil es kein angemessenes Belohnungs-/Bestrafungssystem gibt, können die Menschen auch nur perfekt oder sündig sein.

  5. raskalnikow Says:

    Spermien befördern keinswegs alle die gleiche DNS! Der Mensch ist diploid (2n) – bis auf die Gonaden (Eizellen & Spermien), die sind haploid (1n). Spermien befördern also bloss den halben Chromosomensatz; dieser halbe Chromosomensatz wird aber (für jedes Spermium/ Eizelle) zufällig aus väterlichen oder mütterlichen Chromosomen zusammengestellt.
    Ein Beispiel mit 4 Chromosomen (väterlich: GROSS, mütterlich: klein):
    Ausganszelle (2n) AaBbCcDd
    Spermium 1 (1n) abcd
    Spermium 2 (1n) ABcd
    Spermium 3 (1n) aBcD
    Spermium 4 (1n) abdD
    etc.

    So ich bitte um Entschuldigung.. aber bei (fehlendem) biologischem Grundwissen kann ich mich nicht zurückhalten.

    • raskalnikow Says:

      Ach verdammt:
      Erstens soll es Ausgangszelle und nicht Ausganszelle heissen;
      zweitens habe ich mich auch bei Spermium 4 vertippt, „abcD“ sollte es sein!

  6. verquer Says:

    Hi raskalnikow, besten Dank fuer diese Richtigstellung. Dann werden wir wohl mal diesen Quatsch nicht wiederholen. 😉

  7. Barkai Says:

    ergänzend zu Raskalnikows Ausführungen, gibt es noch den mechanismus des sog. Cross overs. Bei der Verteilung der Chromosomen auf das individuelle Spermium (oder auch Eizelle) gibt es eine Phase in der sich alle Chromosmen (diploid) „aufreihen“ (im Englischen align genannt), bei dieser Aufreihung können die Chromosomen einige kleine Stücke austauschen, das sogenannte cross-over.
    Wenn ich mich nicht irre, ist ein Synonym für cross-over chiasma oder chisasmus.

    Zu der Thematik, dass Gott nicht ins Handwerk gepfuscht werden darf: der Vatikan war gegen die Pockenimpfung und gab die Parole heraus, dass Menschen, die sich impfen lassen, nicht mehr länger Gottes Kinder seien.

  8. Barkai Says:

    jetzt habe ich doch glatt vergessen, euch den besten Dank für die neue Folge! Ganz toll!
    ABER, wenn ich mir jetzt noch eine Korrektur oder Hinweis posten darf. Der Fötus oder Embryo hat im Judentum nicht den Status eines Menschen, nur den eines potentiellen menschlichen Wesens. Erst wenn das Kind geboren sit, gilt es als menschliches Leben. Einige Rebben haben allerdings geschlussfolgert, dass sobald das Kind halb draußen ist, dass es dann ein Mensch sei und es dieselben rechte wie die Mutter oder jeder andere Mensch hat.
    Diese Frist, die im podcast erwähnt wurde, bezieht sich auf lebendige Menschen, also geborene Kinder. Die Frist beträgt 30 Tage (also einen Monat, die jüdischen Monate haben entweder 29 oder 30 Tage). Verstirbt ein Kind, bevor es 30 Tage alt ist, wird es im orthodoxen Judentum nicht betrauert, weil dieses Kind nciht richtig gelebt hätte. Ist ein Kind älter, wird es im Todesfalls regulär betrauert. Diese Regelung wird aus dem Pentateuch hergeleitet, da dort irgendwo gesagt wird, dass eine Volkszählung durchgeführt wird und nur Kinder die älter als einen Monat waren, gezählt wurden (Num 3:15?).
    Die liberale Einstellung zur Abtreibung wird aber auch noch aus Exodus 21:22-23 hergeleitet.

  9. Gantenbein Says:

    So, nun habe ich vor ein paar Kommentaren noch die Wartezeit ob der Produktionssorgfalt gerechtfertigt, so langsam fehlen aber auch mir eure Stimmen und Gedanken. Hinmachen!

    Herzlichen Dank übrigens für den Hinweis zum blasphemieblog, seit Gewahrwerden eine wunderbare Ergänzung zu den morgendlichen Onlinenews.

    Weiter so, nur schneller! ^^ Und beste Grüße!

  10. Tzuio32 Says:

    Mal wieder eine super Folge.
    Der lange Bearbeitungsprozess ist absolut gerechtfertigt.

  11. prana Says:

    Gibt es bald was Neues ??? Ich meine 31.10.2010 ist schon über 6 Monate her..

  12. deradmiral Says:

    Heute haben wir (Matthias, Peter und ich) wieder geketzert. Es gibt also in Kürze eine neue Folge…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: